Breite Solidarität für GE-Beschäftigte

Betriebsrat im NRW-Landtag

Frank Peeters und Falk Hoinkis vom GE-Betriebsrat (Mitte) mit den Abgeordneten von CDU, SPD, FDP und Grüne.

Die Beschäftigten des Transformatorenwerks GE Alstom Grid in Mönchengladbach können auf breite Unterstützung der Landespolitik setzen.

Nach der angekündigten Schließung des Werks mit rund 400 Arbeitsplätzen, sprach NRW-Landesminister Karl-Josef Laumann mit dem Betriebsrat.

Parteiübergreifend mit den Mönchengladbacher Abgeordneten aller demokratischen Parteien trafen wir danach den Betriebsrat und unterstützen beim Kampfs um die Jobs und den Standort sowie bei der Suche nach einem Investor.


Digitaler Wandel in Mönchengladbach

Land fördert Modellprojekt

Förderbescheidübergabe im Wirtschaftsministerium

Das Land NRW fördert Modellprojekte zum digitalen Wandel in Mönchengladbach.

NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart übergab den Bescheid von 60.000€ an die Wirtschaftsförderung im Rahmen eines Treffens im Ministeriums.

Unterstützt wird die Idee "Experimentierräume Mönchengladbach", in denen sich Gründer in Netzwerken mit Kooperationspartnern vor Ort austauschen können.


7 Millionen Euro für Mönchengladbacher KITAS

Nachtragshaushalt im Landtag beschlossen

Union und FDP stimmten in der Sitzung für den Nachtragshaushalt

Beim Erhalt und Ausbau der Kindergartenplätze gibt es jetzt eine wichtige Unterstützung aus dem Landtag. Die neue NRW-Koalition hat ein KITA-Rettungsprogramm auf den Weg gebracht.


500 Millionen Euro werden dazu in den Nachtragshaushalt 2017 eingestellt. Die Mönchengladbacher Kitas können mit über 7 Millionen Euro rechnen.

Die Höhe richtet sich nach Art und Umfang der Betreuung. Bei einer 45-Stunden Betreuungszeit sind dies z.B. bis zu 1800 Euro als Einmalzahlung pro betreutem Kind.

Neben dem Rettungsprogramm wird zeitgleich an einer neuen dauerhafte Finanzierungsstruktur für die Kindergärten im Land gearbeitet. „Diese deutlichen Signale der Unterstützung aus dem Land sind sicher wichtig für den Erhalt der KITAS aber auch für den Ausbau der Plätze in Mönchengladbach“, so Jochen Klenner. Elternbefragungen in Mönchengladbach hatten eine verstärke Nachfrage nach Betreuungsplätzen unter 3 Jahren gezeigt: „Die bessere finanzielle Ausstattung der Träger wird sie auch ermutigen, neue Plätze zu schaffen“, so Klenner.


Überflüssige Hygieneampel gestoppt

Wahlversprechen im Landtag umgesetzt

Besuch von Frank Boss und mir vor einigen Wochen beim Obermeister der Fleischerinnung Josef Baumanns

Im Landtag haben wir heute die rot-grüne Hygieneampel gestoppt.

Wir haben Vertrauen in die Qualität der Metzger, Bäcker und Restaurants in Mönchengladbach.

Alle Verbraucher profitieren von dieser Entscheidung: Denn die Lebensmittelkontrolleure müssen sich jetzt nicht mehr um die bürokratische Hygieneampel kümmern und haben damit mehr Zeit für die echten schwarzen Schafe der Branche.


Parlamentskreis Mittelstand gegründet

Stellvertretender PKM Vorsitzender

Unser PKM-Team mit dem bisherigen Vorsitzenden Minister Hendrik Wüst

Rund 40 Abgeordnete der CDU Landtagsfraktion haben sich zum Parlamentskreis Mittelstand PKM zusammengeschlossen.


In unserer Gründungssitzung wählten wir die Düsseldorfer Landtagsabgeordnete und Juristin Angela Erwin zur Vorsitzenden.

Ich freue mich, dass die PKM-Mitglieder mich zu einem der fünf stellvertretenden Vorsitzenden gewählt haben.


Die Ausschussbesetzungen stehen fest

Finanzen, Arbeit, Gesundheit, Soziales

Im Plenum (hier mit Christos Katzidis und Frank Boss) und in den Ausschüssen geht die parlamentarische Arbeit nun richtig los

Die CDU-Landtagsfraktion hat die Ausschussbesetzungen gewählt.


Ich freue mich, dass ich ordentliches Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss und im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales sein darf.


Im Unterausschuss Landesbetriebe und Sondervermögen wurde ich als Sprecher unserer Fraktion bestimmt.


Ministerpräsident gewählt

CDU / FDP Mehrheit steht

Gratulation zu dem tollen Wahlergebnis

Im Landtag haben wir am Dienstag Armin Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen gewählt.


Bei der Abstimmung im 1. Wahlgang erreichte er exakt die benötigte Anzahl der Stimmen - 100 der 199 Abgeordneten im Landtag.


CDU / FDP haben somit bei dieser wichtigen Abstimmung eindrucksvoll bewiesen, dass die Mehrheit im Landtag steht.


Der Koalitionsvertrag steht

100 Prozent Zustimmung auf Landesparteitag

Der CDU Landesparteitag beschließt den Koalitionsvertag

Der Landesparteitag hat dem Koalitionsvertrag von CDU und FDP in NRW zugestimmt.

597 Delegierte - und damit 100% - stimmten mit Ja. Auch ich bin als Delegierter für meinen Heimatkreisverband Mönchengladbach dabei gewesen.


Nach der Zustimmung beider Parteien soll der Vertrag nun unterschrieben werden.


Erste Sitzung im Landtag

Wahl des Landtagspräsidenten

Mit meinen Eltern vor der ersten Sitzung des neuen Landtags

Der neue NRW-Landtag hat offiziell seine Arbeit aufgenommen. Zwei Wochen nach der Landtagswahl ist am 1. Juni die Konstituierende Sitzung des Plenums gewesen.


Der Tag startete mit einem Ökumenischen Gottesdienst. Nach einer Sitzung der CDU-Fraktion haben wir im Plenum den Landtagspräsidenten gewählt. Herzlichen Glückwunsch an Andre Kuper zu seiner überzeugenden Wahl.


Ich habe mich gefreut, dass meine Familie auf der Besuchertribüne im Landtag dabei gewesen ist.


Schülerdiskussion in Hardt

Junge Menschen für Europa begeistern

Diskussion über Europa mit den Schülern der Gesamtschule Hardt

Am Europatag habe ich an der Gesamtschule in Hardt mit Schülern über die Zukunft von Europa diskutiert.


Im Mittelpunkt stand die Frage, wie wir es schaffen, wieder mehr junge Menschen von der europäischen Idee zu begeistern.


Wir waren uns einig, dass wir wieder mehr über die zentralen Erfolge der EU sprechen müssen. Frieden und Freiheit ist uns allen zu selbstverständlich geworden.


Starke Junge Gruppe im Landtag

Junge CDU-Abgeordnete gründen Netzwerk 

Die "Junge Gruppe" der neuen CDU-Landtagsfraktion

Die neue CDU-Landtagsfraktion hat eine starke junge Fraktion: Insgesamt 18 Abgeordnete haben sich jetzt zur "Jungen Gruppe" zusammengeschlossen.

Mit dabei sind alle Abgeordneten, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Zum Vorsitzenden unserer Gruppe wählten wir den Landesvorsitzenden der Jungen Union Florian Braun.


Niederrhein-Gruppe konstituiert

Abgeordnete der Region vernetzen sich

Die Niederrhein-Gruppe der CDU-Landtagsabgeordneten

Die Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk Niederrhein vernetzen sich. Wir haben uns direkt am ersten Tag nach der Wahl getroffen, um die "Niederrhein-Gruppe" im Landtag zu gründen.


Als Sprecher wählten wir den Viersener Abgeordneten Dr. Stefan Berger. Insgesamt hat die Niederrhein-Gruppe 12 Mitglieder.

Aus Krefeld Marc Blondin und Britta Oellers, aus Neuss Dr.Jörg Geerlings, Lutz Lienenkämper und Heike Troles, aus Mönchengladbach Frank Boss und Jochen Klenner, aus Viersen Dr. Stefan Berger und Dr. Marcus Optendrenk, aus Kleve Dr. Günther Bergmann und Margret Vosseler und aus Wesel Charlotte Quik.


Sicherheitspolitisches Frühstück

Bundesinnenminister in Rheydt

Interessiertes Fachpublikum beim Gespräch mit dem Bundesinnenminister

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere hat auf Einladung der CDU zahlreiche Vertreter aus dem Sicherheitsbereich und der verschiedenen Organisationen getroffen.

Er forderte de Maiziere auch für Nordrhein-Westfalen eine bessere Ausschöpfung der technischen und ermittlungstaktischen Möglichkeiten. Ihm sei unverständlich, dass z.B. NRW die Schleierfahndung als großes Land an der deutschen Grenze nicht einführe - anderes als fast alle Bundesländer. Auch beim Thema Videoüberwachung wünscht sich de Maiziere flexiblere Lösungen.

De Maiziere ging auch auf viele Verbesserungen beim Thema Sicherheit ein, die vom Bund angestoßen worden seien. Er nannte auch höhere Strafen für Angriffe auf Einsatzkräfte und Helfer. Abschließend warb er für einen Politikwechsel in NRW: Gerade beim Thema Sicherheit habe das Land einen konsequenten Neuanfang nötig.


Armin Laschet in Mönchengladbach

Gespräche auf dem Rheydter Markt

CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Gespräch mit den Besuchern auf dem Rheydter Markt

Bei seiner Tour durch NRW hat unser Spitzenkandidat Armin Laschet am Freitag Station in Mönchengladbach eingelegt.


Er kam auf den Rheydter Markt, um mit den Mönchengladbacher Bürgern zu sprechen.

Ganz bewusst hatte sich Laschet keine klassische Politik-Veranstaltung mit Rednerbühne gewünscht. Und so ging er direkt nachdem sein Wahlbus auf den Markt gefahren kam auf die Besucher zu und fragte nach deren Anliegen.


Die häufigsten Themen waren "Sicherheit" und "Bildung".


Unser Stadtfernsehen Cityvision fasst den Besuch in einem Videobeitrag zusammen:



Kaffeeklatsch, Kino, Kandidaten

Veranstaltung im Kino Haus Zoar

Gespräche bei Kaffee und Kuchen vor dem gemeinsamen Kinofilm

Die erste Auflage von "Kino & Kaffeeklatsch mit den Kandidaten" ist ein schöner Erfolg gewesen.

Rund 100 interessierte Mönchengladbacher kamen dazu ins Haus Zoar. Sie nutzen die gemütliche Kaffeerunde für Gespräche mit den beiden Landtagskandidaten.

Anschließend guckten alle gemeinsam die Kriminalkomödie "Kundschafter des Friedens".



BSI-Präsident in MG

Cybersicherheit und Digitalisierung

Echtzeit-Karte der weltweiten Cyberattacken

"Informationssicherheit ist Grundvoraussetzung für Digitalisierung." Das betonte Arne Schönbohm bei seinem Besuch in unserer Stadt.


Der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnologie bekämpft mit über 800 Mitarbeiterin Hackerangriffe und Datenklau.

Gemeinsam mit Günter Krings besuchten wir die Firma Camdata in Eicken und diskutierten im Anschluss mit Bürgern, Unternehmern und Vertretern der Hochschule Niederrhein im TIG.


Osteraktionen der Ortsverbände

Infostände in Venn, Eicken und Stadtmitte

Osterinfostand mit der CDU Eicken

Zu Ostern haben mehrere Ortsverbände aus dem Norden der Stadt wieder Aktionen organisiert.


Gemeinsam mit der CDU Venn und Ratsfrau Manuela Luhnen standen wir am Gründonnerstag auf dem Markt in Venn.


Mit Ratsherr Dr. Matthias Johnen und Bezirksvertreterin Simone Brunen-Banasch organisierten wir am Ostersamstag einen Stand vor EDEKA in Eicken.

Zuvor gab es auf dem Markt am Kapuzinerplatz einen Stand, an dem auch die FU-Vorsitzende und Ratsfrau Annette Bonin dabei war.


Lesung in St. Marien

Gedichtband für Papst em. Benedikt

Lesung aus dem Gedichtband für Papst em. Benedikt XVI

In der Franziskirche in Geneicken habe ich aus dem Gedichtband "Verdichtetes Mysterium" vorgelesen.

Die Idee dazu hatte Pfarrer Klaus Hurtz, der sich an meine Zeit beim Radio erinnert hatte.

Er hatte prominente Personen zum 90. Geburtstag von Papst em. Benedikt gebeten, ein Gedicht auszuwählen und einen Text zu dem Gedicht zu verfassen. u.a. Heinz-Richard Heinemann, Kai Dieckmann oder Heinz Mack beteiligten sich an diesem besonderen Geschenk.


Bekenntnis zum Flughafen

Zukunftschancen für Airport MG

Der Flughafen Mönchengladbach hat Zukunft

Die aktuellen Geschäftszahlen dürfen nicht den Blick darauf verstellen, dass der eigene Flughafen für die Stadt große Potentiale bringt.

Der aktuelle Status darf nicht verringert werden. Wir brauchen den Verkehrslandeplatz mit dem Instrumenten-Landesystem. Denn diese Technik sorgt auch im Sinne der Anwohner dafür, dass wir einen geordneten Flugbetrieb mit klaren Regeln haben.


Der neue Event-Hangar bringt zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten. Auch der Geschäftsfliegermarkt hat Zukunft. Besondere Alleinstellungsmerkmale unseres Flughafens sind mittlerweile aber vor allem auch die große Flugzeugwerft von RAS und die Flugschule RWL.


Zukunft der Pflege

Minister Gröhe in Mönchengladbach

Im Gespräch mit Schülern und Lehrern der KBS Akademie für Gesundheitsberufe

Zur Zukunft der Pflege hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe in Mönchengladbach gesprochen.


Er besuchte auf unsere Einladung die KBS Akademie für Gesundheitsberufe.

Dabei diskutierte er auch mit Schülern und Lehrern sowie Experten aus der Praxis in Krankenhäusern und Altenheimen über die Herausforderungen bei der Pflege.



Mehr Investitionen in Krankenhäuser

Technischer und medizinischer Fortschritt

Baustelle am Franziskus-Krankenhaus.

Die Krankenhäuser in Mönchengladbach und im ganzen Land leiden unter der unzureichenden finanziellen Förderung durch das Land.

Wichtige Innovationen und Erweiterungen können nur durch hohe Eigenmittel gestemmt werden.

Die CDU fordert in ihrem Wahlprogramm daher eine deutliche Erhöhung der Investitionsmittel für die Krankenhäuser im Land, um den Kliniken den technischen und medizinischen Fortschritt zugänglich zu machen und auch die Chancen der Digitalisierung zu nutzen.


Recht auf Sicherheit

1. Themenplakat vorgestellt

Das Themenplakat zum Schwerpunkt "Sicherheit".

Nach den Kandidatenplakaten ist nun das erste Themenplakat vorgestellt worden.


Unter der Überschrift "Recht auf Sicherheit" wird deutlich, dass das Thema Sicherheit ein wichtiger Schwerpunkt der Landtagswahl sein wird.


Die Großplakate der Firma Wesselmann werden nun im Stadtgebiet aufgestellt.


Wallfahrt der Schützen

Von Speick zum Marienheiligtum Hehn

Gruppenfoto vor dem Start der Fußwallfahrt von Speick nach Hehn.

Die 35. Nachtwallfahrt der Bruderschaften führte unter der Überschrift "Hab keine Angst" zur Wallfahrtskirche nach Hehn.

Gemeinsam mit Landtagskandidaten-Kollege Frank Boss, Bezirksvorsteher Arno Oellers und der ehemaligen Oberbürgermeisterin Monika Bartsch gingen wir mit rund 100 Schützen von Speick nach Hehn.


Dort traen wir auf rund 500 weitere Teilnehmer, die zu dem Gottesdienst sternenförmig aus den verschiedenen Stadtteilen gekommen waren.


Zukunftsideen für die City

Innenstadtdialog im Westend

Auf einer großen Luftbildkarte konnten die Ideen gezeigt werden,

Das Team des "Innenstadt Dialogs" für die Gladbacher Innenstadt hat jetzt einen Tag lang Ideen im Stadtteil Westend gesammelt.


Gemeinsam mit dem Westender Ratsherren und Bezirksvorsteher Herbert Pauls habe ich den Stand an der Bäckerei Hommers besucht.


Die Ideen der Bürger fließen nun in die weiteren Planungen mit ein. Bereits jetzt sind insgesamt über 1000 Ideen eingebracht worden.

Mehr Infos auf: www.innenstadt-dialog-mg.de .


Gedenkfeier in St. Kamillus

Brauchtum erinnert an Verstorbene

Bei der Brauchtums-Gedenkfeier im Kamillus-Kolumbarium.

Zur zweiten Brauchtums-Gedenkfeier haben sich die Schützen und Karnevalisten aus der Stadt im Kamillus-Kolumbarium getroffen.

Dabei gedachten sie der verstorbenen Mitglieder ihrer Vereines des vergangenen Jahres. Die Namen der Brauchtumsfeier wurden von Bezirksbundesmeister Horst Thoren und MKV-Geschäftsführer Horst Beines verlesen.


Im Anschluss trafen sich die Brauchtumsfreunde noch zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch.


Sicherheit stark gefragt

Besuch bei der Wach- u. Schließ Gesellschaft

Geschäftsführer Stefan Rauschen zeigt die moderne Leitstelle der Wach- und Schließgesellschaft Mönchengladbach.

Die Wach- und Schließgesellschaft Mönchengladbach berichtet über eine stark gestiegene Nachfrage durch die gestiegenen Einbruchszahlen im Land.

Einige tausend Kunden aus Mönchengladbach und Umgebung werden durch die Firma betreut.


Die Leitstelle ist in Eicken. Dort zeigte mir Geschäftsführer Stefan Rauschen die moderne Technik seiner Firma.



250 Neue in der Handwerkerfamilie

Feierliche Lehrlingsslossprechung 

Elyas Arian hielt eine beeindruckende Rede zum Thema "Das Handwerk war mein Integrationsmotor".

Die Handwerkerfamilie in Mönchengladbach hat 253 neue Mitglieder. Bei der Lehrlingslossprechung in der Stadtsparkasse erhielten sie ihre Gesellenurkunde.

Die Förderung des Handwerker-Nachwuchses ist aus meiner Sicht eine der zentralen Fragen in der Wirtschaftspolitik unseres Landes.


Beeindruckt hat mich die Rede des erfolgreichen Auszubildenden Elyas Arian aus Afghanistan von Waldhausen & Bürkel unter der Überschrift "Das Handwerk war mein Integrationsmotor".


Energiesparen der Zukunft

Besuch im Blauhaus von NEW und Hochschule

Interessante Führung im Blauhaus von NEW und Hochschule.

Gemeinsam mit Mitgliedern der CDU aus Holt und Rheindahlen habe ich das Blauhaus der NEW und Hochschule Niederrhein besucht.

Das fünfeckige Innovationsprojekt trägt diesen Namen, weil durch den Wechsel von Glas- und Photovoltaik Flächen an der Fassade der Eindruck eines blauen Hauses entsteht.

Aufgrund der Attraktivität und seiner ressourcenschonenden Energiegewinnung ist das Null-Emissionsgebäude kürzlich mit dem „German Design Award“ ausgezeichnet worden. Hier gibt es u. a. die Blauschmiede, in der die NEW Start- Up-Unternehmen Raum bietet, verschiedene Institute der Hochschule und die Bibliothek.


Infoveranstaltung zum Opferschutz

Bundesvorsitzende des Weissen Rings

Die Landtagskandidaten Jochen Klenner und Frank Boss mit Günter Krings, Roswitha Müller-Piepenkötter und Herbert Schiffer vom Weissen Ring

Wir haben unsere Themenreihe zum Thema „Sicherheit“ mit einem Perspektivwechsel fortgesetzt: Dabei stellten wir die Opfer von Kriminalität in den Mittelpunkt.

Zu der Veranstaltung im Theatercafe Linol in Rheydt kam die Bundesvorsitzende des Opferschutzvereins „Weisser Ring“ Roswitha Müller-Piepenkötter.

Sie informierte über die Arbeit ihres Vereins und mahnte einen besseren Schutz der Bürger an. Unser Fazit: "Der beste Opferschutz ist, möglichst wenige Menschen zu Opfern werden zu lassen.


Herzpark in Hardt wächst weiter

Zahl der Betten wird bis Herbst verdoppelt

Gruppenfoto vor der historischen Fasse des Herzparks

Der Herzpark Mönchengladbach wird bis zum Herbst weiter wachsen. Die Zahl der stationären Betten wird dabei fast verdoppelt - von 100 auf 180.


Über den Stand der Erweiterungs-Bauarbeiten und die weiteren Zukunftspläne habe ich mich mit dem CDU Ortsverband Venn gemeinsam informiert.


Schön dass die Herzpark-Klinik ihre neue Heimat in Mönchengladbach gefunden hat und hier erfolgreich arbeitet. Für die wohnortnahe Reha von Herzpatienten in Mönchengladbach und in der Region ist dies ein ganz wichtiges Angebot.


Diskussion über Rauchen in Kneipen

Wirte diskutieren CDU-Wahlprogramm

Die CDU NRW hat darüber diskutiert, Teile des Nichtraucherschutzgesetzes auf den Prüfstand zu stellen. Dazu hat mich der lokale Fernsehsender CityVision interviewt.


Aus meiner Sicht hat sich das Rauchverbot in Restaurants bewährt. In größeren Lokalen ohne Speisen bleibt das Problem des Arbeitsschutzes. In Traditionseck-Kneipen, in denen der Wirt selbst hinterm Tresen steht, bin ich jedoch der Meinung, dass hier die Kunden und der Wirt eigentlich selbst entscheiden sollten, ob im Laden geraucht wird oder nicht.


Frühjahrsputz von Clean Up / RP

CDU Hardt reinigt Ehrenfriedhof

Die CDU Hardt reinigte den Ehrenfriedhof

Die CDU hat sich auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Helfern beim Frühjahrsputz der Initiative Clean Up und der Rheinischen Post beteiligt.


Gemeinsam mit der CDU Hardt bin ich am Ehrenfriedhof gewesen, wo uns auch MAGS-Vorstand Hans-Jürgen Schnaß besuchte.

Herzlichen Dank an die über 1.500 Helfer, die in diesem Jahr in der ganzen Stadt beim Frühjahrsputz dabei gewesen sind.


Besuch im Labor Stein in Hardt

Bekenntnis zum Standort Mönchengladbach

Dr. Hanno Kehren erklärt die modernen Auswertungsgeräte im Labor Stein.

Das Labor Stein hat sich mit dem Umzug nach Hardt und dem Neubau an der Tomphecke langfristig zum Standort bekannt.


Vom Leiter für Medizin und Biowissenschaften Dr. Hanno Kehren habe ich mir das Labor zeigen lassen. 470 Mitarbeiter arbeiten hier und werten in der Spitze rund Proben von 22.000 Patienten pro Tag aus.


Es ist ein Aushängeschild für die Medizinbranche in unserer Stadt und garantiert den Patienten und Ärzten kurze und verlässliche Wege und Diagnosen, die zuverlässig und gleichzeitig möglichst schnell geliefert werden.


Kandidatenrunde beim BVMW

Diskussion über Wirtschaftsförderung

Die Landtagskandidaten für den Wahlkreis MG-Nord mit BVMW-Geschäftsführer Stefan Wagemanns.

Der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMG) Kreisverband Mönchengladbach hat die Landtagskandidaten aus MG-Nord zur Podiumsdiskussion eingeladen.


In dem Gespräch mit den Unternehmern habe ich zum Bereich Wirtschaftspolitik drei zentrale Ziele genannt:

1. Bürokratieabbau und weniger überflüssige Gesetze

2. Gute Rahmenbedingungen und Infrastruktur z.B. schnelles Internet und weniger Staus

3. Zukunftsweisende Ideen und Visionen für den Wirtschaftsstandort NRW


Der lokale Fernsehsender CityVision hat die Kandidatenrunde gefilmt, im Programm ausgestrahlt und auch bei YouTube veröffentlicht:



Hygieneampel ist überflüssig

Mehr Bürokratie - weniger Verbraucherschutz

Fleischermeister Josef Baumanns spricht mit uns über die negativen Folgen und Risiken der Hygieneampel

Als einziges Bundesland hat NRW mit den Stimmen von SPD und Grünen im Landtag die Hygieneampel beschlossen. Bei Fleischermeister Josef Baumanns an der Bahnstraße habe ich mich mit Frank Boss über die Folgen informiert.

Wir haben anerkannte Meisterbetriebe im Metzger- und Bäckerhandwerk, um die uns viele beneiden – statt Wertschätzung und Vertrauen wird nun Misstrauen und ein Generalverdacht geschürt und die Betriebe werden an den Pranger gestellt.

Bei gravierenden Verstößen haben die Lebensmittelkontrolleure jetzt schon alle Möglichkeiten. Hier geht es eher um nachrangige Verstöße bei der Dokumentation, die nichts mit der Qualität oder der Gesundheit der Verbraucher zu tun haben – der Aufwand und das Risiko stehen daher in keinem Verhältnis zum möglichen Verbrauchernutzen.


Preisdruck und Konkurrenz durch große Ketten machen unseren mittelständischen Betrieben vor Ort schon genug Sorgen – noch mehr Bürokratie und dann vielleicht über Monate eine gelbe Ampel am Schaufenster nach einem Bagatelldelikt – das gefährdet Arbeitsplätze und Existenzen.


Auch CityVision hat über das Thema in seiner Sendung am Montag berichtet:



Karnevalsumzug in Neuwerk

Die CDU war mit eigenem Wagen dabei

Auf dem Karnevalswagen der CDU Neuwerk beim Rosenmontagszug.

Beim Karnevalsumzug am Rosenmontag hat die CDU Neuwerk wieder mit einem eigenen Wagen mitgemacht.

Gemeinsam mit den Neuwerker Ratsvertretern und Vorstandsmitgliedern haben wir die tolle Stimmung am Streckenrand genossen.

Die Straßen zwischen dem Start an der Feuerwehr in Bettrath und dem Ziel am Krankenhaus Neuwerk waren gut gefüllt und es hat uns großen Spaß gemacht.


Die Bundeswehr gehört zu MG

Besuch beim Standortältesten

Gespräch mit Kommandeur Oberst Holger Voß.

Die Zentrale Militärkraftfahrzeugstelle der Bundeswehr ist in Rheindahlen stationiert. Dort habe ich den Kommandeur Oberst Holger Voß besucht.

An der Hardter Straße werden u.a. alle Bundeswehrfahrzeuge zugelassen und die Führerscheine aller Soldaten organisiert.

Künftig wird die Einheit um 30 Soldaten aufgestockt - am einzigen verbliebenen Bundeswehrstandort in Mönchengladbach werden dann 130 Soldaten und zivile Mitarbeiter arbeiten.


CDU Kandidatenplakate vorgestellt

Alles zu seiner Zeit beim Aufhängen

Gemeinsam haben wir die Kandidatenplakate exakt drei Monate vor der Landtagswahl vorgestellt.

Zusammen mit Frank Boss haben wir exakt drei Monate vor der Landtagswahl die ersten beiden Plakate aufgehangen. Es bleiben aber vorerst die einzigen beiden.

Wir finden: Alles zu seiner Zeit. Erst nach Karneval und etwa 6-8 Wochen vor der Wahl reicht aus unserer Sicht vollkommen aus, um die Mönchengladbacher Bürger auf die Wahl, die CDU und uns Kandidaten aufmerksam zu machen.


So lange bleiben die Plakate einsatzbereit im Keller eingelagert.


Wechsel an der Spitze der IHK

Bewegender Abschied für Heinz Schmidt

Dank an den bisherigen IHK-Präsidenten für acht Jahre voller IDeen und Einsatz für die Region.

Die Vollversammlung der IHK Mittlerer Niederrhein hat einen neuen Präsidenten gewählt: Den Unternehmer Elmar de Neues aus Krefeld.

Im BORUSSIA-Park gratulierten ihm rund 400 Gäste und würdigten die Arbeit des bisherigen Präsidenten Heinz Schmidt aus Mönchengladbach.

Gemeinsam mit Günter Krings und Frank Boss bedankte ich mich bei Schmidt für dessen engagierte Arbeit für unsere Region in den vergangenen acht Jahren an der IHK-Spitze.



Brauchtumsabend im Kloster Neuwerk

Schützen und Karnevalisten feiern gemeinsam

Die Ordensschwestern waren liebenswürdige Gastgeber 

Beim traditionellen Brauchtumsabend haben Schützen und Karnevalisten gemeinsam im Kloster Neuwerk gefeiert.


Neben dem Winterbrauchtum mit Karnevalschef Bernd Gothe und dem Prinzenpaar, dem Sommerbrauchtum mit Horst Thoren und dem Bezirkskönig mit Ministern war auch Borussen-Präsident Rolf Königs für das Mönchengladbach "Ganzjahresbrauchtum" dabei.

Sie bedankten sich bei den Freunden des Brauchtums für die Unterstützung.


Mehr Wertschätzung - weniger Bürokratie

Unterstützung für das Fleischer-Handwerk

Gespräch mit den Metzgermeistern Herbert Krapohl und Josef Baumanns über die Situation der Innungsbetriebe.

In der Fleischerei Baumanns habe ich mich über die Situation der Metzger-Betriebe in Mönchengladbach informiert.

Ein Dutzend Innungsbetriebe gibt es noch in der Stadt, die jedoch gegen mangelnde Wertschätzung und steigende Bürokratie kämpfen müssen.

Obermeister Herbert Krapohl und Metzgermeister Josef Baumanns kritisierten außerdem die geplante Hygieneampel der Landesregierung.


Berufsbildungsparcours für Schüler 

Spannender Einblick in Ausbildungsverbund MG

Schüler testen Talent und Interesse an Berufen der Elektro- und Metallfirmen in Mönchengladbach

Über 300 Schüler haben beim Berufsbildungsparcours einen spannenden Einblick in zahlreiche Ausbildungsberufe bekommen.


Erstmals ist der Ausbildungsverbund Mönchengladbach mit seinen Lehrwerkstätten auf dem ehemaligen Schlafhorst-Gelände Gastgeber gewesen.


Die Schüler konnten an verschiedenen Stationen ihr Interesse und Talent für Berufe der Elektro- und Metallbranche testen.


Innenstadt Dialog ist gestartet 

Bürgerideen für die Gladbacher City

Auf der Ideenkarte können online Anregungen eingetragen werden.

Das sogenannte "Integrierte Handlungskonzept" für die Gladbacher Innenstadt soll die Handschrift der Bürger tragen. In den kommenden Wochen sollen zahlreiche Ideen gesammelt werden.


Bei der gut besuchten Auftaktveranstaltung im Math.-Nat. Gymnasium wurde der weitere Fahrplan besprochen.

Das integrierte Handlungskonzept soll Ziele und Vorhaben zur Entwicklung der Gladbacher Innenstadt und der angrenzenden Quartiere benennen.


Mehr Infos auf www.innenstadt-dialog-mg.de


Preis für ehrenamtliches Engagement

Auszeichnung beim CDU-Jahresempfang 

Gratulation den Gewinnern des Ehrenamtspreises 2017 der CDU Mönchengladbach 

Beim CDU-Jahresempfang in der Stadthalle Rheydt ist erstmals der "Ehrenamtspreis" verliehen worden. Gemeinsam mit Bundestagspräsident Norbert Lammert wurden dabei drei Preisträger aufgezeichnet.


Fabian Franken vom Deutschen Roten Kreuz wurde stellvertretend für die DRK-Helfer bei der Versorgung von Flüchtlingsfamilien in Mönchengladbach ausgezeichnet.


Ebenfalls geehrt wurde die Familie Schneider als Repräsentanten der Gisela Remus Stifung, die sich u.a. um Familien von schwer kranken Kindern kümmert.


Stellvertretend für die Schiedsrichter wurde Rene Donné, Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses geehrt.


Hier das Video über den Ehrenamtspreis bei Cityvision:


Gespräch mit Handwerkspräsident

Vorbildliche Kooperation von Hochschule und Handwerk

Gespräch über "Triales Studium" mit Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer und Kreishandwerksmeister Frank Mund

Bei einer Infoveranstaltung zum "Trialen Studium" bin ich mit dem Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Hans Peter Wollseifer ins Gespräch gekommen.


Deutschlandweit sind das Mönchengladbacher Handwerk und die Hochschule Niederrhein Vorreiter bei diesem Thema.


Das Angebot ist ein tolles Signal für das Image des Handwerks, da es aufzeigt, welche Karrieremöglichkeiten sich hier bieten. Wer den anspruchsvollen Weg des gleichzeitigen Studiums und des Meisterabschlusses absolviert, hat beste Zukunftsaussichten.


Erinnerung an Franz Meyers

Gedenk-Treffen zum 15. Todestag

Die CDU erinnert am Ehrengrab von Franz Meyers auf dem Hauptfriedhof an den ehemaligen Ministerpräsidenten

Zum 15. Todestag von Franz Meyers haben wir ein Gedenktreffen am Ehrengrab auf dem Mönchengladbacher Hauptfriedhof organisiert.


Besonders hat mich gefreut, dass die 99jährige Witwe Wilma Meyers uns bei dieser Erinnerungsveranstaltung begleitet hat.


Gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und dem Ehrenvorsitzenden Hans Wilhelm Pesch erinnerten wir uns an die politischen Leistungen und den Menschen Franz Meyers.



"Wir" sind Museum des Jahres

Auszeichnung für Museum Abteiberg

Viele Mönchengladbacher feierten im Museum die Auszeichnung zum "Museum des Jahres"

Das Museum Abteiberg ist mit dem Preis für das "Museum des Jahres" ausgezeichnet worden.


Mehrere hundert Gäste kamen zu der Feier und gratulierten Museumsleiterin Susanne Titz und ihrem Team.


Die Auszeichnung ist eine schöne Wertschätzung für die tolle Arbeit des Museums Abteibergs.


Treffen mit Merkel, Kauder und Altmaier

Fahrt der U40 Landtagskandidaten nach Berlin

Kanzlerin Angela Merkel begrüßte die jungen Kandidaten und Abgeordnete aus NRW im Bundeskanzleramt.

Auf Einladung von CDU-Ministerpräsidentenkandidat Armin Laschet sind rund 20 junge Abgeordnete und Kandidaten unter 40 Jahren nach Berlin gefahren.


Dabei standen Gespräche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundestagspräsident Norbert Lammert sowie dem Vorsitzenden der CDU/CSU Bundestagsfraktion Volker Kauder an.

Ein besonderer Höhepunkt war die Einladung von Kanzleramtsminister Peter Altmaier zu einem gemeinsamen Abendessen bei ihm zu Hause.


Biwak der Rheindahlener Karnevalisten

Prinzenpaarsorden und Bühnenauftritt

Gastauftritt mit dem Chor des Hofstaats des Prinzenpaars beim Karnevalsbiwak in Rheindahlen.

Beim Biwak der Rheindahlener Prinzen habe ich den Orden des Gladbacher Prinzenpaars verliehen bekommen.


Im Anschluss an die Verleihung durch Prinzessin Barbara Niersia durfte ich im Chor des Hofstaats beim Lied der Prinzessin "Wenn Du nit danze kannst" mitsingen.


Gut gefallen hat mir auch die Idee der drei Rheindahlener Karnevalsgesellschaften für ein gemeinsames Biwak, um mit dem Erlös den Tulpensonntagszug im Stadtteil zu unterstützen.


Bahn will Gladbacher HBF 2017 renovieren 

Arbeiten im Bahngebäude sollen bis Jahresende fertig sein

Ortstermin mit dem Bahnchef von NRW und dem Bahnhofsmanager zu den Renovierungsarbeiten im Gladbacher Hauptbahnhof.

Die Deutsche Bahn verspricht bei der Sanierung des Gladbacher Hauptbahnhofs nun Priorität: Noch in 2017 sollen die Arbeiten im Inneren des Empfangsgebäudes beendet sein.

Das kündigten der Konzernbevollmächtige der Deutschen Bahn für NRW Werner Lübberink und Bahnhofsmanager Peter Grein bei einem Ortstermin mit Günter Krings und mir an.


Die Haupteingangstüren sind bereits entfernt. Im Innern soll später der Blick bis in die historische Dachkonstruktion inklusive einer neuen Beleuchtung freigelegt werden. Der Anstrich der Wände gehört dazu. Auch auf den Bahnsteigen gibt es sichtbare Verbesserungen – neue Lampenkonstruktion und Fahrzeitanzeigen sind schon installiert.

Bei dem Treffen sprachen wir auch die Sauberkeit im Umfeld der Bahnhöfe an.


25.000 Helfer-Stunden beim DRK

Jahresempfang des Roten Kreuz

Dank an die Helfer vom Jugendrotreuz beim DRK-Neujahrsempfang.

25.000 Stunden waren die Ehrenamtler vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Mönchengladbach in 2016 im Einsatz.


Zum Beispiel bei vielen Konzerten im SparkassenPark, bei der Hilfe für Flüchtlinge oder als Betreuung bei Einsätzen der Feuerwehr Mönchengladbach.

Besonders bedankt habe ich mich bei den Helfern vom Jugendrotkreuz, die ich beim DRK-Neujahrstreffen kennenlernen konnte.


Grunderwerbssteuer in NRW zu hoch

Wer Eigentum fördern will, muss hier anfangen

Die hohe Grundwerbssteuer in NRW macht den Kauf von Wohneigentum teuer.

Der Kauf von Wohn-Eigentum sollte günstiger werden. In NRW sind aber weniger die Gebühren für die Leistungen der Makler und Notare das Hauptproblem:


6,5% Grunderwerbssteuer kassiert das Land - Höchstwert im Ländervergleich. Hier könnte man junge Familien wirklich entlasten und ihnen den Kauf von einem eigenen Heim ermöglichen.


Das stärkt Familien, die Stadtentwicklung und den Standort Mönchengladbach.


50 Jahre Elisabeth-Krankenhaus

Geburtstagsfeier in der Stadthalle Rheydt

Norbert Post, Jochen Klenner und Frank Boss gratulieren dem Vorsitzenden des Eli-Fördervereins Franz-Josef Esser. 

Das Elisabeth Krankenhaus hat sein 50jähriges Bestehen gefeiert. Mit einer Feier in der Stadthalle Rheydt wurde an den ersten Betriebstag am 7. Januar 2067 erinnert.


Ein alter WDR-Film über die Eröffnung und Erzählungen des Geschäftsführer Horst Imdahl gaben einen schönen Einblick.


Besonders beeindruckend war der Festvortrag des Theologen Prof. Dr Peter Schallenberg über den ethischen Auftrag der Krankenhäuser.




Wie groß wird Garzweiler II?

Zweifel an energiepolitischer Notwendigkeit

Der Braunkohletagebau Garzweiler II nähert sich der Autobahn A61.

Die Braunkohlebagger von Garzweiler II rücken auf die A61 vor. Mittlerweile hinterfragen immer mehr Experten jedoch die energiepolitische Notwendigkeit.


Mönchengladbach verliert jahrzehntelang Entwicklungspotential in den Südwesten.

Schon jetzt sind die Herausforderungen durch fehlende Ewigkeitsrückstellungen für Bergbauschäden sehr groß.

Dazu empfehle ich einen interessanten Bericht auf WDR 5 zu dem Thema.


Spannender Hallenfussball

Besuch bei der Stadtmeisterschaft

Mit Stadionsprecher-Legende Rolf Göttel, Stadtsportbund-Präsident Wolfgang Rombey und Geschäftsführer Axel Tillmanns bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.

Die Mönchengladbacher Fussball-Vereine haben ihren Stadtmeister ermittelt. Sieger 2017 sind die Sportfreunde 05/07 Odenkirchen.


Das Turnier der Amateurteams ist auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt gewesen. Die Jahnhalle war immer gut gefüllt bis ausverkauft.


Ich habe mich gefreut bei der Zwischenrunde dabei gwesen zu sein und neben dem Fussballgucken mit dem Präsidenten des Stadtsportbunds Wolfgang Rombey und Geschäftsführer Axel Tillmanns zu sprechen.


Dank an Polizei für Silvestereinsätze

Unverständliche Kritik an Kölner Polizisten

Über den Einsatz der Polizei in der Silvesternacht in Köln gibt es eine politische Debatte.

Danke an alle Polizisten in Mönchengladbach und insbesondere in Köln, die Silvester aufgepasst haben.

Völliges Unverständnis habe ich für Kritik am Vorgehen der Kölner Polizei von einigen Politikern. Nicht die Polizei ist schuld, sondern die Täter, die 2015 in Köln für die widerlichen Übergriffe verantwortlich waren.


Deshalb: gut, dass die meisten Politiker aus Fehlern gelernt haben und die Polizei diesmal personell so ausgestattet haben, dass es nicht erneut zu massenhaften Angriffen kommen konnte.


Neujahrskonzert im Theater

Musikalischer Start ins Jahr 2017

Ein gelungenes Neujahrskonzert im Theater Rheydt endete mit der Ansprache von Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners.

Das Neujahrskonzert im Theater Mönchengladbach ist ein beeindruckendes Erlebnis gewesen.


Stargast ist in diesem Jahr der Weltmeister im Kunstpfeifen Geert Chatrou. Gemeinsam mit den Niederrheinischen Sinfonikern stand das Programm "Musikalische Neujahrsgrüße aus der ganzen Welt" an.


In seiner kurzen Ansprache zum Schluss der Veranstaltung mahnte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners mehr Respekt und Wertschätzung für das Eigentum anderer an.


Preis für Mönchengladbacher Ehrenamtler

Verleihung beim Jahresempfang mit Norbert Lammert

Der Ehrenamtspreis wird im Beisein von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert beim CDU-Jahresempfang am 27. Januar übergeben

Beim Jahresempfang der CDU am 27. Januar wird erstmals ein "Ehrenamtspreis" verliehen. Vorschläge und Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Bei der Auszeichnung wird Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert in der Stadthalle Rheydt dabei sein.

Ich bin gemeinsam mit Günter Krings, Norbert Post und Frank Boss in der Jury. (29.12.16)

Bewerbungen bitte an: info@cdu-mg.de


Besuch in der Obdachlosen-Notunterkunft

Evangelischer Arbeitskreis spendet Suppe

Der Evangelische Arbeitskreis, Jochen Klenner und Helfer der JU servieren den Obdachlosen eine warme Suppe

Gemeinsam mit Vertretern unseres Evangelischen Arbeitskreises habe ich die Obdachlosen-Notunterkunft an der Jenaer Straße am Gladbacher Hauptbahnhof besucht.


Im Winter nutzen zwischen 20 und 30 Menschen das Angebot der Diakonie ein warmes Bett für die Nacht zu finden.


Wir haben den Obdachlosen eine Suppe gebracht, die von der Firma Herzog gesponsert worden ist. (10.12.16)


CDU-Bundesparteitag in Essen

Jochen Klenner als Delegierter dabei

Im Gespräch mit Angela Merkel am Rande des Bundesparteitags der CDU in Essen

Beim Bundesparteitag der CDU in Essen bin ich einer von drei Delegierten der CDU Mönchengladbach gewesen.


Bei der Wahl der Bundesvorsitzenden habe ich Angela Merkel meine "Ja-Stimme" gegeben. Sie hat in der Flüchtlingskrise sicher nicht alles richtig gemacht. Nun geht es aber nicht um eventuelle Fehler der Vergangenheit, sondern Ideen und Vertrauen für die Zukunft.


Angela Merkel besuchte am Rande des Parteitags uns am Stand des Bundesverbands kinderreicher Familien mit der Vorsitzenden Dr. Elisabeth Müller aus Mönchengladbach. (06.12.16)


Vor Ort im Gespräch

Adventsstände in den Stadtteilen

Jochen Klenner im Gespräch mit den Marktbesuchern in Venn

Gemeinsam mit den Ortsverbänden im Nord-Wahlkreis haben wir zahlreiche Adventsstände organisiert. Dabei waren wir in Neuwerk, Rheindahlen, Venn, Hardt, Windberg, Eicken und Holt.


Auf den Märkten und vor den Geschäften kamen wir mit vielen Bürgern ins Gespräch und verteilten Infokarten und Lebkuchen.




Hygiene-Ampel ist überflüssig

DEHOGA-Diskussion mit Landtagskandidaten

Der DEHOGA-Vorstand diskutierte mit den Landtagskandidaten von CDU, SPD, Grüne und FDP über die Hygieneampel

Der Vorstand des Hotel- und Gaststättenverbands Mönchengladbach hat die Landtagskandidaten zur Diskussion eingeladen. Schwerpunktthema ist dabei die geplante Hygieneampel von SPD und Grünen in NRW gewesen.


Ich halte dieses Vorhaben für überflüssig. Wir glauben an die Qualität in unseren Betrieben und sind davon überzeugt, dass die schwarzen Schafe der Branche anders bekämpft werden müssen. (29.11.16)


Unsere Pressemitteilung dazu lesen Sie hier.



CDU-Heimspiel im Junkers-Hangar

NRW-Landesliste in Mönchengladbach gewählt

Armin Laschet freut sich mit Hans Wilhelm Reiners, Frank Boss, Norbert Post und Jochen Klenner über die Wahl auf Platz 1 der Landesliste

Die CDU NRW hat die Kandidatenliste für die Landtagswahl in Mönchengladbach gewählt. Ich habe mich sehr über das "Heimspiel" im Hugo-Junkers-Hangar gefreut.


Die Delegierten aus ganz NRW waren begeistert von der Kulisse und sind nun bereit zum Durchstarten bis zur Wahl am 14. Mai.


Ich persönlich habe auf einen Platz auf der Landesreserveliste verzichtet und habe das Ziel den Wahlkreis-Mönchengladbach Nord erneut direkt für die CDU zu gewinnen. (26.11.16)


Zur Pressemitteilung zu der Veranstaltung im Jungers-Hangar.


Vorlesetag in der Bücherei

Jochen Klenner liest für Kindergarten-Kinder

Beim Vorlesetag habe ich in der Stadtbibliothek für Kindergarten-Kinder der KITAS Tonga und Albertus ein St. Martins-Buch vorgelesen. Hier ein kurzer Einblick bei Cityvision (19.11.16):



Besuch beim Deutschen Roten Kreuz

Gespräch und Führung durch DRK-Zentrale

DRK-Vorsitzender Berthold Nielsen und Geschäftsführer Mike Boochs zeigen Jochen Klenner die Zentrale in Eicken

Das Deutsche Rote Kreuz hat mir einen interessanten Einblick hinter die Kulissen ermöglicht. Vorsitzender Berthold Nielsen und Geschäftsführer Mike Boochs zeigten mit die Zentrale an der Hohenzollernstraße.

Dabei haben wir uns die Einsatz-Leitstelle, die Schulungsräume und die Kleiderkammer angeguckt.

Herzlichen Dank an die vielen DRK-Helfer für ihren Einsatz für die Menschen in unserer Stadt. (18.11.16)


Woche des Respekts in NRW

Statement bei Cityvision

Zur Woche des Respekts hat mich unser Stadtsender Cityvision interviewt. Ich finde: Wir sollten 365 Tage im Jahr Respekt zeigen und den Worten auch Taten folgen lassen (18.11.16):


Marktplatz MG gewinnt

Tauschbörse für gesellschaftliches Engagement

Kreishandwerksmeister Frank Mund mit Jochen Klenner bei Marktplatz MG gewinnt im TIG in Eicken

Über 100 Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen haben bei "Marktplatz MG gewinnt 2016" mitgemacht. Die Tauschbörse für gesellschaftliches Engagement war damit wieder ein voller Erfolg.


Organisator der Aktion ist die Katholischen Liga MG unter der Schirmherrschaft unseres Oberbürgermeisters Hans Wilhelm Reiners.


Dabei werden Leistungen getauscht - ohne, dass Geld fließen darf. (02.11.16)


Bundesverdienstkreuz - Verleihung

Herzlichen Glückwunsch an Bert Gerkens und Karl-Heinz Hagen

Michael Schroeren, Arno Oellers, Hans Wilhelm Reiners und Jochen Klenner gratulieren Bert Gerkens und Karl-Heinz Hagen zum Bundesverdienstkreuz am Bande

Bert Gerkens und Karl-Heinz Hagen haben das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Gerne war ich bei der Verleihung und Feierstunde im Rathaus Abtei dabei.


Gerkens ist vielen als Präsident des Stadtsportbunds und Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft von Radio 90,1 bekannt.


Karl-Heinz Hagen ist über viele Jahre Personalchef bei der Stadtverwaltung gewesen und engagiert sich auf vielfältige Weise für die Gesellschaft. (02.11.16)


CDU-Nord hat neuen Vorstand

Jochen Klenner als Beisitzer gewählt

Der neue Vorstand der CDU im Stadtbezirksverband Nord

Die Mitglieder der CDU Nord haben einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Ralf Hennekes aus Hardt.


Ich wurde als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Nun freue ich mich auf die Arbeit im Stadtbezirksverband in den kommenden zwei Jahren.


Wichtige Innenstadtprojekte (z.B. Entwicklung Maria-Hilf-Gelände) und die Zusammenarbeit der zentralen und ländlicheren Stadtteile sind mir besonders wichtig. (27.10.16)



Einsatzkräfte besser schützen

Konsequente Strafen und Rückendeckung für Helfer

Jochen Klenner und Frank Boss diskutieren mit Cityvisions-Moderatorin Lena Sapper und rund 70 Besuchern über besseren Schutz von Einsatzkräften

"Übergriffe gegen Polizisten, Feuerwehrleute und Helfer - was kann die Politik tun, um unsere Einsatzkräfte besser zu schützen?" Zu unserer Diskussion unter dieser Überschrift kamen rund 70 Besucher ins Haus Zoar.


Dabei habe ich deutlich gemacht: "Jeder Angriff auf Polizisten, Feuerwehrleute, Helfer - und somit Vertreter unseres Staates - ist ein Angriff auf uns alle. Deshalb müssen wir mit aller Konsequenz gegen die Täter vorgehen.


Wir sollten außerdem die Arbeit unserer Helfer stärker würdigen und ihnen den Rücken stärken. (26.10.16)



Treffen mit dem Hochschul-Präsidenten

Gute Entwicklung der Hochschule Niederrhein

Hochschulpräsident Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg (3. v.r.) spricht mit Dr. Stefan Berger, Jochen Klenner und Frank Boss über die Entwicklung der Hochschule Niederrhein

Bei einem Treffen mit dem Präsidenten Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg habe ich mich über die aktuelle Entwicklung der Hochschule Niederrhein informiert. Dabei ging es zum Beispiel um die geplante Gestaltung des Campus in Mönchengladbach. 


Mit dabei waren der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Dr. Stefan Berger und Kandidatenkollege Frank Boss.


Einig waren wir uns, dass Industrie- und Wirtschaftsthemen eng an die Hochschule Niederrhein angekoppelt werden müssen. (25.10.16)



Büchereien auch am Sonntag öffenen

Interview zum Tag der Bibliotheken

Zum Tag der Bibliotheken bin ich bei Cityvision interviewt worden. Dabei habe ich vorgeschlagen, dass Bibliotheken künfig auch am Sonntag öffnen dürfen.


Für Familien wäre dies eine gute Möglichkeit, die Freizeit gemeinsam in der Bücherei zu verbringen. Bisher verhindert eine gesetzliche Regelung noch dieses Angebot. (24.10.16)


ADFD-Diskussion zur Mobilität

Auto- und Fahrradfahrer nicht gegeneinander ausspielen

ADFC-Podiumsdiskussion zum Nahmobilitäts-Plan: Auto- und Radfahrer nicht gegeneinander ausspielen.

Der ADFC hat zu einer Podiumsdiskussion zum Masterplan Nahmobilität ins TIG in Eicken eingeladen. Bei der Diskussion war mir ein Punkt besonders wichtig:


Ich möchte kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander von Auto, ÖPNV, Rad und Fußgängern. Ich bin überzeugt, dass positive Verbesserungen für Radfahrer den stärksten Erfolg bringen.


Die Mönchengladbach Bürger nur widerwillig aufs Rad zu zwingen, in dem man das Autofahren in der Stadt immer unattraktiver macht, halte ich für den falschen Weg.

Jetzt gilt es den Masterplan Nahmobilität gemeinsam positiv mitzugestalten. (13.10.16)




Esel-Kunstwerk erneut zerstört

Cityvision berichtet über Vandalismus

Das Esel-Kunstwerk auf dem Sonnenhausplatz ist erneut beschädigt worden. Das Stadtfernsehen Cityvision hat mich dazu interviewt.


Mich ärgert der Vandalismus. Für einen besseren Schutz gegen Gewalt und Zerstörung wäre ein flexiblerer Einsatz von Videobeobachtung sinnvoll. Hierzu muss allerdings im Land das Gesetz geändert werden.


Bisher muss ein Kriminalitäts-Brennpunkt nachgewiesen werden, bevor Kameras installiert werden dürfen. (10.10.16)



Die Pressemitteilung zu diesem Thema können Sie hier lesen.


Jahresempfang von Pro Multis

Kindergarten-Träger feiert 10jähriges

Der Kindergarten-Träger Pro Multis hat zum Jahresempfang in die Kirche St. Helena in Rheindahlen eingeladen
Der Kindergarten-Träger Pro Multis hat zum Jahresempfang in die Kirche St. Helena in Rheindahlen eingeladen

Der Kindergarten-Träger Pro Multis hat seinen Jahresempfang in Rheindahlen gefeiert. Mehrere hundert Erzieher und Gäste kamen dabei miteinander ins Gespräch.


Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Claus Schwenzer und Geschäftsführerin Bernadette Saager erinnerten an die Gründungszeit von Pro Multis, die mittlerweile zehn Jahre her ist. (06.10.16)


Einen schönen ausführlichen Bericht (Seite 18) über den Empfang hat Charly Jansen vom SL Stadt- und Landboten Rheindahlen geschrieben.



Besserer Schutz vor Einbrechern

Infoveranstaltung von CDU und Konntec

Dennis und Tino Konnertz von der Firma Konntec, Frank Boss und Jochen Klenner sprechen mit interessierten Bürgern über das Thema Einbruchsschutz
Dennis und Tino Konnertz von der Firma Konntec, Frank Boss und Jochen Klenner sprechen mit interessierten Bürgern über das Thema Einbruchsschutz

Die CDU hat gemeinsam mit dem Sicherheitsunternehmen Konntec über das Thema Einbruchsschutz informiert.

683 Einbrüche zählte die Polizei in Mönchengladbach im Jahr 2014 und ein Jahr später bereits 955.  Notwendig ist eine sichtbarere Polizeipräsenz und zum Beispiel eine Schleierfahndung gegen Einbrecher rund um die Autobahnen.

In über 70% der Einbrüche hebeln Täter Türen oder Fenster auf und benötigen dafür gerade einmal 15 Sekunden. Deshalb ist hier eine entsprechende Sicherung zur Vorbeugung besonders wichtig. (05.10.16)




Mehr Wertschätzung für Landwirte

Erntedankfest der Kreisbauernschaft

Erntedankfest der Kreisbauernschaft und der Landfrauen mit Jochen Klenner und den Vorsitzenden Edelgard Stahl-Kamerichs und Wolfgang Wappenschmidt
Erntedankfest der Kreisbauernschaft und der Landfrauen mit Jochen Klenner und den Vorsitzenden Edelgard Stahl-Kamerichs und Wolfgang Wappenschmidt

Die Kreisbauernschaft Mönchengladbach-Neuss hat zu ihrem traditionellen Erntedank-Empfang eingeladen.


Bei der Veranstaltung kam ich mit dem Vorsitzenden Wolfgang Wappenschmidt und der Vertreterin der Landfrauen Edelgard Stahl-Kamerichs ins Gespräch.


Flächenverbrauch, Milchpreise und mehr Wertschätzung für die heimische Landwirtschaft sind dabei wichtige Themen gewesen. (04.10.16)


Feier zur Deutschen Einheit

Erstmals niederländischer Redner

Gruppenbild vor der Einheitsfeier mit Minister Ger Koopmans, Simon Schmitz (JU), Norbert Post, Jochen Klenner, Günter Krings und Michael Schroeren
Gruppenbild vor der Einheitsfeier mit Minister Ger Koopmans, Simon Schmitz (JU), Norbert Post, Jochen Klenner, Günter Krings und Michael Schroeren

Die CDU hat mit einer Feierstunde an den Tag der Deutschen Einheit erinnert. Mit Minister Ger Koopmans aus den Niederlanden sprach erstmals ein niederländischer Gast.


Rund 100 Gäste waren im Balkonsaal der Kaiser-Friedrich-Halle dabei.


Ich freue mich, dass die CDU diese Veranstaltungsreihe gemeinsam mit der JU organisiert.




"Grill-Koalition" spendet Grill

Jugendheim P12 freut sich über Spende

Die Kinder im Jugendheim P12 freuen sich über den Grill vom Team
Die Kinder im Jugendheim P12 freuen sich über den Grill vom Team "Politik" der Grillmeisterschaft mit Jochen Klenner

Die "1. Mönchengladbacher Grill-Koalition" hat ihren Preis von der Grillmeisterschaft dem Jugendheim P12 geschenkt. Der Weber-Grill wurde durch eine Grillparty mit über 60 Kindern und Eltern eingeweiht.

Mit dabei waren Reinhold Steins und Henning Wimmers vom Jugendamt, die Leiterin vom P12 Monika Dittrich und Vertreter vom Veranstalter der Grillmeisterschaft "Unsere Stadt jetzt".


Das Team "Politik" hatte bei der Grillmeisterschaft auf dem Rheydter Markt den 3. Platz gewonnen. (30.09.16)



CDU beim Interkulturellen Straßenfest 

Infostand und Hüpfburg für die Kinder

Der Vorsitzende des Integrationsrates Yilmaz Karaca mit den CDU-Vertretern um Jochen Klenner, Michael Schroeren, Frank Boss und Bernhard Stein beim Interkulturellen Straßenfest

Die CDU hat sich beim Interkulturellen Straßenfest mit einem Infostand beteiligt. Sie organisierte außerdem eine Kinder-Hüpfburg für die Veranstaltung auf dem Geroplatz.


Das Fest ist eine gute Gelegenheit gewesen, um mit den Vertretern der Kulturvereine ins Gespräch zu kommen.


Gemeinsam mit unserem Sprecher im Integrationsrat Bernhard Stein besuchten wir die Stände der verschiedenen Vereine. (25.09.16)




Oktoberfest bei der AWO 

Feier in Begegnungsstätte Stadtmitte

Die Gewinner des Dirnl-Wettbewerbs beim AWO-Oktoberfest Stadtmitte mit Jochen Klenner
Die Gewinner des Dirnl-Wettbewerbs beim AWO-Oktoberfest Stadtmitte mit Jochen Klenner

Die AWO-Begegnungsstätte Stadtmitte hat ein zünftiges Oktoberfest gefeiert. Bayrische Musik, leckers Essen und eine Dirndl-Prämierung sorgten für die passende Atmosphäre.


Meinen Besuch beim Oktoberfest habe ich für viele interessante Gespräche mit den Besuchern der AWO genutzt.


Toll, was die Leiterin der Begegnungsstätte und ihre Helfer hier auf die Beine stellen. (24.09.16)


Kultur- und Kreativwirtschaft stärken

Neues Netzwerk trifft sich im TIG 

Beim Gründungstreffen für das neue Kultur- und Kreativnetzwerk ist Jochen Klenner im Gespräch mit vielen Akteuren der Branche
Beim Gründungstreffen für das neue Kultur- und Kreativnetzwerk ist Jochen Klenner im Gespräch mit vielen Akteuren der Branche

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Mönchengladbach will sich besser vernetzen. Dazu gab es jetzt ein Gründungstreffen für ein neues Netzwerk im Theater im Gründungshaus (TIG) in Eicken.


Junge Kreative und Unternehmer aus der Medien- und Kulturbranche trafen sich, um über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu sprechen.


Ich habe mir das erste Treffen gerne angesehen, weil von der Kultur- und Kreativwirtschaft wichtige Impulse für unsere Stadt ausgehen. (23.09.16)




Christenverfolgung in Syrien 

Priester berichtet über die Lage in seinem Heimatland

Ratsherr Bernhard Stein, der Vorsitzende des Integrationsates Yilmaz Karaca, Vertreter der Orthodoxen Kirche und die Landtagskandidaten Frank Boss und Jochen Klenner freuten sich über den spannenden Vortrag von Dr. Elias Esber (2.v.l.)
Ratsherr Bernhard Stein, der Vorsitzende des Integrationsates Yilmaz Karaca, Vertreter der Orthodoxen Kirche und die Landtagskandidaten Frank Boss und Jochen Klenner freuten sich über den spannenden Vortrag von Dr. Elias Esber (2.v.l.)

Die CDU hat zum Auftakt der Interkulturellen Woche eine Veranstaltung zum Thema Christenverfolgung organisiert. Der Mönchengladbacher Priester Dr. Elias Esber aus Syrien berichtete dabei über die Situation in seinem Heimatland.


Esber mahnte auch Unterstützung für Christen in den deutschen Flüchtlingunterkünften an. Außerdem ermutigte er zu einer stärkeren Zusammenarbeit mit den Kirchen in Deutschland.


Es war eine teils bedrückende aber auch sehr informative Veranstaltung, die ich gerne moderiert habe. (23.09.16)


Schüler für Ausbildungsberufe begeistern

Berufsinfo-Messe "Beruf konkret"

Kreishandwerksmeister Frank Mund mit Jochen Klenner am Stand der KFZ-Innung mit Reiner Penders vom Autohaus Penders
Kreishandwerksmeister Frank Mund mit Jochen Klenner am Stand der KFZ-Innung mit Reiner Penders vom Autohaus Penders

Die Informationsbörse "Beruf konkret" im Berufskolleg am Platz der Republik hat mich beeindruckt. Toll, dass so viele Unternehmen mitmachen und die Mönchengladbacher Schüler über Chancen und Angebote der Ausbildung informieren.


Gemeinsam mit Kreishandwerksmeister Frank Mund habe ich mir die Angebote der örtlichen Innungen angeschaut.


Gemeinsam gilt es auch, das Image von Ausbildungsberufen weiter zu steigern und für junge Menschen attraktiv zu machen.  (22.09.16)


Gemeinsamer Vogelschuss der Schützen

Bei den Bruderschaften Stadtmitte und Westend

Präsident Eberhardt Boekers und Jochen Klenner gratulieren dem neuen König Willi Kempers und den Ministern Klaus Cörstges und Detlev Robens
Präsident Eberhardt Boekers und Jochen Klenner gratulieren dem neuen König Willi Kempers und den Ministern Klaus Cörstges und Detlev Robens

Erstmals haben die St. Vitus Laurentius Bruderschaft Stadtmitte und die Bruderschaft Westend in einer gemeinsamen Veranstaltung ihre Könige ermittelt.


Herzlichen Glückwunsch an die neuen Majestäten Willi Kempers (Stadtmitte) und Marc Thönes (Westend).


Die St. Vitus Laurentius Bruderschaft ist übrigens die älteste Bruderschaft der Stadt (gegründet 1422). Gerne bin ich zur Unterstützung dieses besonderen Vereins Fördermitglied geworden. (10.09.16)




Arbeitnehmerempfang der CDA 

Bodo Löttgen wirbt für Wechsel in NRW

Gruppenbild beim CDA-Arbeitnehmerempfang mit Doris Jansen, Jochen Klenner, Bodo Löttgen, Günter Krings, Norbert Post und Hans Wilhelm Reiners
Gruppenbild beim CDA-Arbeitnehmerempfang mit Doris Jansen, Jochen Klenner, Bodo Löttgen, Günter Krings, Norbert Post und Hans Wilhelm Reiners

Beim Empfang der CDU-Arbeitnehmervertretung (CDA) im Gasthaus Schmölderpark hat der Generalsekretär der CDU NRW für den Wechsel im Land geworben. Bodo Löttgen machte deutlich, dass bei den Themen Sicherheit, Wirtschaft und Bildung bei Rot-Grün vieles schlecht läuft.


Löttgen ist in diesem Jahr der Hauptredner bei der Veranstaltung gewesen.


Gemeinsam mit der CDA-Vorsitzenden Doris Jansen habe ich mich über viele Besucher aus den Betriebsräten gefreut, die wir anschließend zu einem kleinen Grillbüffet und Gesprächen eingeladen haben. (02.09.16)



Zukunft der Alten- und Krankenpflegeberufe

Gespräch und Führung in der KBS-Akademie

Günter Krings, Norbert Post und Jochen Klenner mit Lehrern und Schülern der KBS Akademie für Gesundheitsberufe
Günter Krings, Norbert Post und Jochen Klenner mit Lehrern und Schülern der KBS Akademie für Gesundheitsberufe

Die Zukunft der Pflegeberufe ist Thema beim Besuch in der KBS-Akademie im ehemaligen Kamillianer-Krankenhaus gewesen. Hier werden Kranken- und Altenpfleger ausgebildet.


Gemeinsam mit den Abgeordneten Dr. Günter Krings und Norbert Post sprach ich mit KBS-Leiter Thomas Kutschke über die geplanten Reformen bei der Ausbildung in den Gesundheitsberufen.


Dabei wurde klar: In einer älter werdenden Gesellschaft brauchen wir dringend zusätzliche Pfleger und Fachkräfte zur Versorgung unsere älteren oder kranken Menschen. (08.08.16)


Traditionelles Kuhlenfest in Uedding

Feuertaufe beim Fassanstich bestanden

Nach dem Fassanstich durch Jochen Klenner stoßen Oberbürgermeister Reiners und die Ratsherren Norbert Post und Willi Schmitz an
Nach dem Fassanstich durch Jochen Klenner stoßen Oberbürgermeister Reiners und die Ratsherren Norbert Post und Willi Schmitz an

Beim traditionellen Kuhlenfest in Uedding habe ich in diesem Jahr den Fassanstich übernehmen dürfen. Viele Besucher kamen zur geselligen Feier auf die Wiese in der Kuhle.


Das Fest ist erneut von der Honschaft Uedding und dem Jägerzug Nonnenmühle toll organisiert worden.


Mit dabei war neben vielen Vertretern der Neuwerker CDU auch unser Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. (06.08.16)


RWL Flugschule in Neuwerk wächst

Neuer A380-Simulator im Betrieb

RWL Geschäftsführer Jens Küper zeigt Jochen Klenner den neuen A320 Flugsimulator seiner Pilotenschule
RWL Geschäftsführer Jens Küper zeigt Jochen Klenner den neuen A320 Flugsimulator seiner Pilotenschule

Mit der RWL am Flughafen hat Mönchengladbach eine der größten Pilotenschulen im Land. Mit Geschäftsführer Jens Küper habe ich mir den neuen A320-Flugsimulator angeschaut.


RWL wächst mit dem neuen Simulatoor weiter und hat mehrere Millionen Euro investiert. Das Unternehmen möchte gerne am Standort Mönchengladbach weiter expandieren. Das ist ein gutes Signal für unseren Flughafen.


Ein wichtiges Thema im Gespräch ist der Breitbandausbau gewesen. Der Flughafen soll möglichst bald schnelles Internet bekommen. Das wäre auch für den Unterricht der Piloten sehr wichtig. (02.08.16)




Altbier-Trinken für das Heimatmuseum Neuwerk

Besuch beim Jakobsbrunnen-Fest

Gute Gespräche und leckeres Bier genießen Norbert Post, Jochen Klenner und Wilhelm Reiners beim Jakobsbrunnenfest
Gute Gespräche und leckeres Bier genießen Norbert Post, Jochen Klenner und Wilhelm Reiners beim Jakobsbrunnenfest

Beim traditionellen Jakobsbrunnenfest haben die Besucher diesmal für das Museum des Heimatvereins Neuwerk ihr Bier getrunken. Bezahlt wird einmalig das Motivglas - danach kann immer wieder vollgezapft werden lassen.


Die Neuwerker CDU war stark vertreten. Gemeinsam mit den Ratsherrn Norbert Post, Robert Baues und Willi Schmitz, Bezirksvertreter Wilhelm Reiners und dem Ortsvorsitzenden Thorsten Seeber kamen wir mit vielen Neuwerkern ins Gespräch.


Anschließend schauten wir uns noch das Heimatmuseum im alten Priorhaus an - ein Besuch lohnt sich. (31.07.16)


RP Analyse zu den Chancen bei der Landtagswahl

Gute Aussichten für Gewinn des Direktwahlkreises

Dieter Weber schreibt in der Rheinischen Post zu den Aussichten von Jochen Klenner und den anderen Direktkandidaten bei der Wahl 2017
Dieter Weber schreibt in der Rheinischen Post zu den Aussichten von Jochen Klenner und den anderen Direktkandidaten bei der Wahl 2017

Die Rheinische Post Mönchengladbach hat in einem Bericht die Chancen der Direktkandidaten für die Landtagswahl analysiert. Über die positive Einschätzung von Redakteur Dieter Weber habe ich mich gefreut.


Meine Lieblingsstelle: "Der 38-jährige Geschäftsführer der Mönchengladbacher CDU ist bestens vernetzt, hat die Rückendeckung des einflussreichen CDU-Bundestagsabgeordneten Günter Krings und sich viel Ansehen in der Partei erworben.


Klenner, ein ehemaliger Radiomoderator, ist rhetorisch geschickt und hat das Gespür, wann er argumentativ dagegenhalten und wann er zurückhaltend auftreten muss. Diese Haltung hat er bei seiner Kandidatur als Landtagsbewerber gezeigt, und dies war durchaus wohltuend." (30.07.16)


Der komplette Bericht steht hier auf RP-online.


Scheidt & Bachmann ist weltweit gefragt

Firmenbesuch im Familienunternehmen

Der Geschäftsführer von Scheidt & Bachmann Dr. Norbert Miller (rechts) zeigt Dr. Günter Krings und Jochen Klenner die Produktion.
Der Geschäftsführer von Scheidt & Bachmann Dr. Norbert Miller (rechts) zeigt Dr. Günter Krings und Jochen Klenner die Produktion.

Gemeinsam mit unserem Bundestagsabgeordneten Dr. Günter Krings habe ich das Unternehmen Scheidt & Bachmann besucht. Geschäftsführer Dr. Norbert Miller informierte uns über die aktuelle Lage und zeigte uns die Produktion.


Scheidt & Bachmann ist ein weltweit gefrager Hersteller von Ticket- und Parkautomaten sowie Schrankentechnik.


Der Brexit und die folgenden für deutsche Exportunternehmen spielten eine wichtige Rolle bei unserem Gespräch. (14.07.16)




Team "Politik" gewinnt Grill für guten Zweck

Grillmeisterschaft in Rheydt

Das Team-Politik mit Andreas Terhaag FDP, Matthias Poser SPD, Jochen Klenner CDU und Karl Liebl von der Oettinger Brauerei bei der Grillmeisterschaft auf dem Rheydter Marktplatz
Das Team-Politik mit Andreas Terhaag FDP, Matthias Poser SPD, Jochen Klenner CDU und Karl Liebl von der Oettinger Brauerei bei der Grillmeisterschaft auf dem Rheydter Marktplatz

Bei der Grillmeisterschaft auf dem Rheydter Markt habe ich mit dem Team "Politik" den 3. Platz gewonnen. Unseren Preis - einen Weber-Grill - werden wir einer Jugendeinrichtung spenden.


Unterstützt von Oettinger-Chef Karl Liebl grillten Andreas Terhaag FDP, Matthias Poser SPD und ich drei Gänge: Einen Gemüse-Wrap, Bierhaxe und Lamm-Karree.


Die Gerichte mit den Zutaten sind für alle Teams überraschend vorgegeben worden. Das Ergebnis wurde von einer Fachjury mit Profiköchen bewertet.


Herzlichen Glückwunsch an die Sieger vom Team Stadtsparkasse und vielen Dank an die Veranstalter vom Verein "Unsere Stadt jetzt". (10.07.16)




Mönchengladbacher bei Olympia in Rio

GHTC-Familienfest mit Tennis- und Hockey-Stars

Jochen Klenner u.a. mit Florianz Kunz, den Grambusch-Brüdern und Tennisprofi Philipp Kohlschreiber beim GHTC-Familienfest
Jochen Klenner u.a. mit Florianz Kunz, den Grambusch-Brüdern und Tennisprofi Philipp Kohlschreiber beim GHTC-Familienfest

Fünf Teilnehmer der Olympischen Spiele 2016 in Brasilien sind beim Familienfest des Gladbacher HTC gewesen: Tennis-Profi Philip Kohlschreiber und die Hockeybrüder Grambusch mussten dabei die meisten Autogramme schreiben.


Der Tennis-Bundesligist spielt aktuell mit Kohlschreiber um den Titel der Deutschen Tennismeisterschaft.


Persönlich habe ich mich sehr gefreut, GHTC-Urgestein Florian Kunz wieder zu treffen, den ich noch aus meiner Zeit bei Radio 90,1 sehr gut kenne. (09.07.16)


Der neue Schillerplatz in Eicken ist fertig

Stadtteilfest zum Ende der Bauarbeiten

Auf dem neuen Schillerplatz mit Philipp Molitor von der Initiative Gründerzeitviertel, Bezirksvorsteher Herbert Pauls, Ratsherr Bernhard Stein und Jochen Klenner
Auf dem neuen Schillerplatz mit Philipp Molitor von der Initiative Gründerzeitviertel, Bezirksvorsteher Herbert Pauls, Ratsherr Bernhard Stein und Jochen Klenner

Das Engagement der "Initiative Gründerzeitviertel" hat sich gelohnt: Der neue Schillerplatz in Eicken ist fertig und schön geworden.


Gemeinsam mit Bezirksvorsteher Herbert Pauls habe ich das Eröffnungsfest besucht.


Dabei kamen wir mit dem Vorsitzenden der Initiative Gründerzeitviertel Philipp Molitor ins Gespräch und dankten ihm stellvertretend für den Einsatz der Eickener Bürger.  (09.07.16)


Stadtmeisterschaft der Kleingärten 

Interessanter Rundgang mit der Jury

Jochen Klenner mit dem Vorsitzenden der Gartenfreunde Mönchengladbach Johannes Kernbach und Ratsfrau Manuela Luhnen beim Kleingartenwettbewerb
Jochen Klenner mit dem Vorsitzenden der Gartenfreunde Mönchengladbach Johannes Kernbach und Ratsfrau Manuela Luhnen beim Kleingartenwettbewerb

Beim "Kleingartenwettbewerb 2016" habe ich einen Vormittag die Jury begleitet. Gemeinsam schauten wir uns die Anlagen in Venn und Windberg an.

Es lohnt sich, die schönen öffentlichen Anlagen zu besuchen. Ein paar Ideen und Tipps für den eigenen Garten sind dabei sicher zu bekommen.


Gratulation an die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs "Fasanenblick", "Windberg" und Rönneter". (30.06.16)



CDU Mitglieder wählen Landtagskandidaten

Jochen Klenner für Wahlkreis MG-Nord

DU-Vorsitzender Dr. Günter Krings gratuliert den beiden Landtagskandidaten Jochen Klenner und Frank Boss
CDU-Vorsitzender Dr. Günter Krings gratuliert den beiden Landtagskandidaten Jochen Klenner und Frank Boss

Bei der Landtagswahl am 14. Mai kandidiere ich im Wahlkreis Mönchengladbach-Nord. Das haben die CDU-Mitglieder auf der Versammlung in der Stadthalle Rheydt entschieden. 


Das Vertrauen und die starke Beteiligung der Mitglieder freut mich. Fast 300 Stimmberechtigte waren dabei und gaben mir bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen.

Ich freue mich auf den gemeinsamen Wahlkampf mit dem Kandidaten für Mönchengladbach-Süd Frank Boss. (28.06.16)


Mehr Infos und Pressemitteilung lesen


Video der Kandidatenrede bei YouTube schauen